Sonntag, 13. Januar 2013

home#closet#soul


Heute musste mal ausgemistet werden. Mein Kleiderschrank wäre sonst fast geplatzt. Und irgendwie fühle ich mich jetzt wieder etwas freier. Wenn ich später eine eigene Wohnung habe, brauch ich auf jeden Fall ein Ankleidezimmer. Oder einen größeren Kleiderschrank.


when there's no more place in your closet, use it like they do it in Narnia.


Ich muss wohl letztes Jahr ein ziemlich leidenschaftlicher Kastaniensammler gewesen sein, weil ich in jeder zweiten Herbstjackentasche solche Exemplare gefunden habe. Und geheimnisvolle Zettelchen, die mal im Unterricht geschrieben wurden.


Naja, jetzt habe ich wieder Platz für neue Sachen (auch wenn ich mich von nicht so vielen Sachem trennen konnte.) Kennt ihr das, wenn ein Kleidungsstück noch so hässlich und kindisch sein kann und ihr es trotzdem nicht aussortieren könnt, weil man es einfach mit zu viel verbindet? Vielleicht das Kleid was man an seinem erstem Schultag getragen hat? Oder die unglaublich scheußlichen, pinken Prinzessinenschuhe, in denen man früher mit seiner bestem Freundin Märchenprimzessinen gespielt habt? Oder den kleinen Ring mit dem gelben Herzsteinchen vorne dran, den die Kinderärztin euch geschenkt hat, als ihr tapfer eine Impfung überstanden habt?



Genau solche Dinge, egal wie schrecklich oder kitschig sie sind, darf man einfach nicht beseitigen.
 
Außer man möchte unbedingt von etwas loslassen.



Kommentare:

  1. Die Bilder gefallen mir richtig gut ;)
    Vorallem das letzte mit den Schmetterlingen ist so
    süüß <3
    ich wünsch dir noch einen schönen abend ;-****

    AntwortenLöschen
  2. toller blog (:
    http://jose-phine-p.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. wirklich schöne Bilder :)
    Thegoldenbun.blogspot.com :*

    AntwortenLöschen
  4. dankeschön, ebenfalls schöne bilder :)
    das lied heißt radioactive & ist von imagine dragons ♥

    AntwortenLöschen
  5. so schöne bilder man, ich liebe dich ♥

    AntwortenLöschen